Unsere Leistungen im Überblick

Ergotherapie ist eine ganzheitliche, sehr individuelle Therapieform und behandelt Entwicklungs- und Leistungsstörungen in Bezug auf alle Lebensbereiche des Menschen.

Ein Schwerpunkt unserer Praxis liegt in der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Lern- und Leistungsproblemen, Bewegungs- und Konzentrationsdefiziten sowie emotionalen Auffälligkeiten.

Wir bieten zudem Patienten mit verschiedensten neurologischen und orthopädischen Krankheitsbildern spezielle Therapiemöglichkeiten zur Verbesserung ihrer sensorischen und motorischen Koordination an. Dazu gehören neben der manuellen Behandlung verschiedene zertifizierte Therapieverfahren.

Menschen mit psychischen und chronischen Erkrankungen begleiten wir individuell und lebensnah.

Behandlungsindikationen

 können sein:

- Erkrankungen des Muskelsystems

- Störungen der Grob-und Feinmotorik

- Störungen der motorischen Koordination

- angeborene und erworbene Hirnschädigungen

- Schlaganfall (Apoplex)/Halbseitenlähmungen

- Störungen der Merkfähigkeit/Gedächtnisstörung

- Ausdauer - und Konzentrationsstörungen

- Störungen der Praxie (Handlungsplanung/Handlungsfähigkeit)

- Schluckstörungen

- Morbus Parkinson

- Multiple Sklerose

- ALS (amyotrophe Lateralsklerose)

- Störungen der Körperwahrnehmung

- psychisch-emotionale Störungen

- Reizverarbeitungsstörungen (Seh- und Hörverarbeitungsstörungen)

- Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS)

- Dyskalkulie

- Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit und ohne Hyperaktivität (ADS/ADHS)

- Verhaltensauffälligkeiten

- sensorische Integrationsstörungen/Wahrnehmungsstörungen


Ergotherapeutische Behandlungsformen


a) bei motorisch-funktionellen Störungen

b) bei sensomotorisch-perzeptiven Störungen

c) bei psychisch-funktionellen Störungen


a) Ergotherapeutische Behandlung bei motorisch-funktionellen Störungen

z.B. Zustand nach Operationen, traumatischen Schädigungen, Handfunktionsstörungen, Handverletzungen, Arthritis, rheumatische Erkrankungen, Morbus Sudeck, u.ä.

Therapeutische Wirkungsweise:

- Abbau pathologischer Haltungs- und Bewegungsmuster

- Verbesserung der Grob- und Feinmotorik

- Verhinderung von Fehlstellungen/Fehlhaltungen

- Kontrakturprophylaxe

- Desensibilisierung, Sensibilisierung einzelner Sinnesfunktionen

- Verbesserung der gestörten Gelenkbeweglichkeit

- Narbenbehandlung


b) Ergotherapeutische Behandlung bei sensomotorisch-perzeptiven Störungen

z.B. Zustand bei Anfallsleiden,AD(H)S, cerebrale Bewegungsstörungen, frühkindliche Hirnfunktionsstörungen, Encephalitis, Hirnblutungen/-tumore, Hyperaktivität, zentrale Verarbeitungsstörungen

Therapeutische Wirkungsweise:

- Entwicklung und Verbesserung visueller und auditiver Wahrnehmung

- Koordination der Sinneswahrnehmung

- Entwicklung und Verbesserung der Körperwahrnehmung und des Körperschemas

- Entwicklung und Verbesserung der Sensomotorik, der Gleichgewichtsfunktionen und der Haltung

- Hemmung pathologischer Bewegungsmuster, Bahnen normaler Bewegungen und Koordination 
  von Bewegungsabläufen


c) Ergotherapeutische Behandlung bei psychsich-funktionellen Störungen

z.B. ADS, Hyperaktivität, hyperkinetisches Syndrom, sozio-emotionale Störungen, Psychosen, Neurosen, schizophrene Erkrankungen

Therapeutische Wirkungsweise:

- Stabilisierung und Aktivierung

- Stärkung von Kontakt-, Interaktions- und Kommunikationsfähigkeit

- Verbesserung der kognitiven Funktion durch z.B. Hirnleistungstraining

- Verbesserung der (durch Medikamente) eingeschränkten körperlichen Funktionen

- Verbesserung der Körperwahrnehmung

- Verbesserung der Konfliktfähigkeit, Angstbewältigung und Frustrationstoleranz




Die Behandlung erfolgt auf Grundlage einer ärztlichen Verordnung und wird über die Krankenkassen abgerechnet.

Gerne beraten wir Sie über die Option unser ergotherapeutisches Angebot, auch ohne
Rezept, als Selbstzahler zu nutzen.